Alternative Wege zu Vitalität und Wohlbefinden
Home
Selbstheilungskräfte
Umweltfaktoren
Informationen
Regulation
Zellschädigung
Energieauswertung
Energietest
Lavylites
Interessante Links
Sprechzeiten
Ansprechpartner
Kontakt-Formular
Unser Kurangebot
Impressum

Selbstheilungskräfte und Umweltfaktoren

Die Energie der menschlichen Selbstheilungskräfte wird in der Hauptsache durch Umweltfaktoren, Stress und durch einen ungesunden Lebensstil herabgesetzt. Dies macht sich vor allem im Energie-Gleichgewicht und in den Energiereserven bemerkbar.

Die Selbstheilungskräfte werden aber auch mittels negativer Gedanken, mit denen wir uns schlechte Gefühle machen, manipuliert. Noch nie, dies müssen wir uns stets vor Augen führen, gab es so viele Krankheitsbilder, die mit psychosomatischen Beschwerden einhergehen, wie zur Zeit.

Ein wichtiger Bestandteil der KBLH-Therapie ist deshalb die Minimierung der selbstzerstörerischen Gedanken und der daraus resultierenden Gefühle. So muss er, um hier nur ein Beispiel vorzutragen, dem Patienten stets Hoffnung auf eine Genesung geben. Selbst dann, wenn sich der Kranke selbst als hoffnungslosen Fall betrachtet oder wenn er von der Medizin als austherapiert angesehen und aufgegeben wurde.

Der KBLH-Therapeut kehrt durch geeignete Maßnahmen diese negative Erwartungshaltung ins Gegenteil um, so dass die körpereigenen Selbstheilungskräfte nicht mehr durch selbstzerstörerische Gedanken und Gefühle blockiert werden. Insofern muss der KBLH-Therapeut die negativen Gedanken beim Patienten, ein hoffnungsloser Fall zu sein, gegen optimistisch auf den Körper wirkende Gefühle austauschen. Der KBLH-Therapeut ist angehalten zu verhindern, dass sich ein Patient selbst aufgibt, denn dann wäre eine Kuration nahezu unmöglich.

Hierin liegt auch der Grund, warum der französische Apotheker und Begründer der modernen, bewussten Autosuggestion - Emil Coué - stets anführte. "Jede Krankheit ist heilbar, nicht aber jeder Kranke".

Wirkt der KBLH-Therapeut positiv, beispielsweise mittels Frequenzmittel, auf die Gedanken eines Patienten ein, so können dessen Selbstheilungskräfte im wahrsten Sinne des Wortes zu Höchstleistungen angeregt werden. Positive Gedanken, im Zusammenhang mit aktiven Frequenzmitteln, erwecken im Menschen positive Gefühle. Diese sorgen dann dafür, dass der Patient in ein seelisches und energetisches Gleichgewicht mit seinem gesamten Organismus kommt.

Dieses Ziel erreicht der KBLH-Therapeut im ersten Schritt dadurch, dass er den Patienten zur regelmäßigen Entspannung und Ruhephasen anhält. Dies kann unter anderem in der Form der KBLH-Meditation oder von KBLH-Entspannungsübung geschehen. Unterstützen sollte er dies mit den aktiven Frequenzmittel.

Schwerwiegende Krankheitsbilder können mit derartigen Maßnahmen jedoch nicht alleine auskuriert werden. Hier muss der KBLH-Therapeut die Selbstheilungskräfte auf andere Art und Weise unterstützen. Beispielsweise durch die KBLH-Farb-Therapie oder die KBLH-Ton-Therapie. Der Einsatz von Farb-, Ton- und feinstoffliche Frequenzen führt meistens zum Erfolg.

Bei schweren organischen Erkrankungen könnte in aller letzter Instanz das "Verfahren der genetischen Rekonstruktion von menschlichen Organen" zum Einsatz kommen.

Nova Medici - All Rights Reserved - (c) 2011 - 2016  | dieter.vogl@novamedici.de